Wie verläuft der Produktionsprozess von Brettschichtholz?

Bei der Produktion von Brettschichtholz wird ein genau gegliedertes Verfahren eingehalten, das mit der Wahl des Rohstoffs beginnt. An diesem werden folgende Bearbeitungsschritte durchgeführt:

6 Bearbeitungsschritte

Die Halbfabrikate entstehen in einer ersten Bearbeitung des Rohholzes und bilden die Grundlage für anschließende Fertigungen. Die von Gilardi S.r.l. bearbeiteten Produkte sind für Möbelindustrie und Bauwesen (Fenster und Türen) bestimmt.

1

TROCKNUNG

Dieser Schritt besteht in der Prüfung der Materialeignung, damit der Feuchtigkeitsgrad der Verarbeitung und der gewünschten Festigkeit entspricht: Wenn die Feuchtigkeit nicht genau richtig ist, folgt der eventuelle Prozess in den Trockenkammern oder eine längere Lagerzeit an der Luft.

BESÄUMUNG, OPTIMIERUNG UND VORHOBELN

Mit dem Verfahren der Besäumung wird das beschnittene, unterschiedliche breite Bauholz zu Lamellen in fester Breite bearbeitet.

Mit dem Hobelverfahren wird die Dicke der Lamellen vereinheitlicht und die Holzoberfläche kommt besser zur Geltung.

Bei der Optimierung werden Holzfehler wie Risse, Farbflecken, Knoten, Splinte, Harzverdickungen beseitigt.

2

3

SPALTUNG

Nicht alle von uns bearbeiteten Hölzer erfordern diesen Schritt. Dieser Prozess wird alternativ zum Besäumen angewendet, wenn der Rohstoff eine feste Breite hat und je nach Bedarf in zwei oder mehr Lamellen gespalten wird.

HOBELN UND QUALITÄTSSORTIERUNG

In dieser wichtigen Phase, dem Hobeln, werden die Lamellen nach ihrer Qualität sortiert: 1. Wahl (Außenlamellen) – 2. Wahl (Innenlamellen), zudem nach Farbe und Faser.

4

5

VERLEIMUNG

Der letzte Schritt im Produktionsprozess von Brettschichtholz für Fenster und Türen ist die Verleimung. Heute sind dafür zwei Betriebsanlagen zuständig, die bei besonderen Anforderungen auch gleichzeitig arbeiten können, und war für die Hochfrequenzverleimung und die Kaltverleimung.

KALIBRIEREN

Dieser Schritt bezieht sich nur auf Produkte für Türen: Er besteht darin, in zwei Phasen beide sichtbaren Außenseiten der Türpfosten zu kalibrieren.

6

7

KONTROLLE UND PACKAGING

Abschließende Qualitätskontrolle, Stempeln und Etikettieren der Produkte, Vorbereitung der Pakete für die Auslieferung.

LAGERUNG UND BELADEN

Endphase des Prozesses: vorübergehende Lagerung des Brettschichtholzes, bis es für die Auslieferung verladen werden kann.

8

Zertifizierungen

Mit unserem konstanten und ständigen Einsatz, um unsere Methoden und unsere Prozesse zu verbessern und unsere Umweltauswirkungen zu verringern, haben wir im Laufe der Jahre wichtige Zertifizierungen erlangt:

ROHSTOFFZERTIFIKATE

ZERTIFIZIERUNG DER UNTERNEHMENSNACHHALTIGKEIT

Fragen Sie nach unseren Produkten mit FSC®-Zertifikat