Datenschutz & Cookie Policy

DATENSCHUTZERKLÄRUNG KUNDEN UND LIEFERANTEN

Datenschutzerklärung gemäß Artikel 13 der Verordnung (EU) 2016/679 („DSGVO“)

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass die Verordnung (EU) 2016/679 (DSGVO) den Schutz der Personen in Bezug auf die Verarbeitung der personenbezogenen Daten vorsieht. Gemäß diesem Gesetz ist die Verarbeitung von den Grundsätzen der Korrektheit, Rechtmäßigkeit und Transparenz geprägt, so dass die Vertraulichkeit und Ihre Rechte geschützt werden. Im Sinne von Artikel 13 der genannten Verordnung teilen wir Ihnen folgende Informationen mit.

2. Verarbeitete personenbezogene Daten, Quelle der Daten, Zwecke der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlage der Verarbeitung und Aufbewahrungsdauer

Unter „Daten“ werden die auf natürliche Personen bezogene Daten verstanden, die von GILARDI SRL für den Abschluss und die Ausführung des Vertragsverhältnisses mit den Kunden/Lieferanten abgeschlossen werden. Dazu gehören z.B. Daten des Rechtsvertreters des Kunden/Lieferanten, der den Vertrag im Namen und auf Rechnung des Letzteren unterschreibt, Daten der Beschäftigten/Berater des Kunden/Lieferanten, die in die Vertragstätigkeiten einbezogen sind, ggf. Daten der Konzerngesellschaften des Kunden/Lieferanten, für die Letzterer den Vertrag, ausgestattet mit den erforderlichen Vertretungsbefugnissen, unterschreibt, sowie eventuelle andere Informationen, die für die Vertragsausführung nötig sind.

Die Quelle der Daten ist der Kunde/Lieferant selbst.

Im Einzelnen werden die genannten Daten für folgende Zwecke verarbeitet.

3. Verwaltung der Vertrags-/Handelsbeziehungwie: Erfüllung spezifischer Anfragen der betroffenen Person vor Abschluss des Vertrages; Abschluss, Änderungen, Ausführung des Vertrages; Erbringung und Verwaltung der angeschlossenen Dienste (Arbeiten für Installation, Aktivierung, Migration, Wartung bzw. Kundendienst); Reklamationsmanagement.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist:

die Ausführung des Vertrages bei den Daten des Rechtsvertreters des Lieferanten/Kunden;

berechtigtes Interesse bei den Daten der Beschäftigten/Berater des Lieferanten/Kunden, die in die Vertragstätigkeiten einbezogen sind.

Aufbewahrungsdauer der Daten: Dauer des Vertrages und nach dessen Beendigung für weitere 10 Jahre. Im Fall eines Rechtsstreits für die Dauer desselben bis zum Ablauf der Fristen für das Einlegen von Rechtsmitteln.

4. Verwaltungs- und Buchhaltungszwecke wie: Rechnungsstellung; Bearbeitung von Zahlungen, Zahlungsverspätungen und ausbleibenden Zahlungen; Datenverwaltung für interne organisatorische, administrative, finanzielle und buchhalterische Zwecke im Zusammenhang mit den genannten Tätigkeiten.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist die Notwendigkeit, rechtliche Pflichten zu erfüllen, denen GILARDI SRL unterliegt.

Aufbewahrungsdauer der Daten: Dauer des Vertrages und nach dessen Beendigung für weitere 10 Jahre. Im Fall eines Rechtsstreits für die Dauer desselben bis zum Ablauf der Fristen für das Einlegen von Rechtsmitteln.

5. Erfüllung von Pflichten oder Ausübung von Rechten, die vom Landes- oder EU-Gesetz oder von Tarifverträgen gemäß Landesrecht vorgesehen sind, wie: Erfüllung von Pflichten gemäß EU- und Landesnormen, insbesondere von Gesetzen, Verordnungen einschließlich einschlägigen und dringenden Maßnahmen zum Schutz der öffentlichen Ordnung, Ermittlung und Bekämpfung von Straftaten.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist die Notwendigkeit, rechtliche Pflichten zu erfüllen, denen die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung unterliegt.

Aufbewahrungsdauer der Daten: Dauer des Vertrages und nach dessen Beendigung für weitere 10 Jahre. Im Fall eines Rechtsstreits für die Dauer desselben bis zum Ablauf der Fristen für das Einlegen von Rechtsmitteln.

6. Außergerichtliche Beitreibung von Außenständen (im Fall von Kunden) , wie: Schutz und eventuelle Beitreibung der Forderung, direkt oder über Dritte (Inkassodienstleister), denen sie nur zu diesen Zwecken mitgeteilt werden.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist berechtigtes Interesse.

Aufbewahrungsdauer der Daten: Dauer des Vertrages und nach dessen Beendigung für weitere 10 Jahre. Im Fall eines Rechtsstreits für die Dauer desselben bis zum Ablauf der Fristen für das Einlegen von Rechtsmitteln.

7. Bei Bedarf gerichtliche Ermittlung, Ausübung bzw. Verteidigung von Rechten

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist berechtigtes Interesse.

Aufbewahrungsdauer der Daten: Dauer des Vertrages und nach dessen Beendigung für weitere 10 Jahre. Im Fall eines Rechtsstreits für die Dauer desselben bis zum Ablauf der Fristen für das Einlegen von Rechtsmitteln.

8. Registrierung auf Internetseiten

Wenn der Kunde dies beantragt, werden seine personenbezogenen Daten für die Zuweisung der erforderlichen Identifizierungscodes verarbeitet, um die Anmeldung zur Website zu ermöglichen und die Dienste für angemeldete Benutzer nutzen zu können. Die dem Kunden zugewiesenen Identifizierungscodes sind erforderlich, um sich in den persönlichen Bereich der Website einzuloggen und die Dienste für angemeldete Benutzer nutzen zu können.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist die Ausführung des Vertrages, dessen Partei die betroffene Person ist.

Aufbewahrungsdauer der Daten: Bis die betroffene Person die Abmeldung vom Dienst beantragt. G. Sicherheit im Sinne von GvO 81/2008 81/2008

Mit besonderen Bezug auf die Identifizierungsdaten, die vom Gast/Besucher in unseren Niederlassungen freiwillig mitgeteilt werden (Vor- und Nachname, Behörde oder Firma der Zugehörigkeit), hat die Verarbeitung den ausschließlichen Zweck, die Einhaltung der betrieblichen Sicherheitsmaßnahmen zu garantieren, die formell angewendet werden, auch kraft der geltenden Gesetzesvorschriften (z.B. Vermerk im Besucherregister/-datenbank, Zuweisung eines temporären Erkennungs-Badge, Anwendung gesetzlicher Pflichten in Bezug auf die Arbeitssicherheit).

Rechtsgrundlage der Verarbeitung: die Notwendigkeit, rechtliche Pflichten zu erfüllen, denen die verantwortliche Stelle unterliegt.

Aufbewahrungsfrist der Daten: Die Daten werden für die gesetzlich vorgesehene Zeit aufbewahrt.

Nach Ablauf der oben genannten Aufbewahrungsfristen werden die Daten vernichtet oder anonymisiert entsprechend den technischen Verfahren für Löschung und Backup.

9. Bereich der Offenlegung, Verarbeitungsbefugte und Übermittlung der Daten in Nicht-EU-Länder

Die Daten können externen Personen mitgeteilt werden, die als verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung tätig sind, beispielsweise Behörden, Aufsichts- und Kontrollorgane sowie generell öffentliche und private Rechtspersonen, die berechtigt sind, die Daten abzufragen (z.B. Banken und Kreditinstitute; öffentliche Verwaltungen und andere öffentliche Behörden).

Die Daten können im Auftrag des Verantwortlichen von externen Personen verarbeitet werden, die als Auftragsverarbeiter benannt wurden und spezifische Tätigkeiten für den Verantwortlichen ausüben.

Die Daten können von Beschäftigten der Betriebsabteilungen verarbeitet werden, die mit dem Erreichen der oben genannten Zwecke beauftragt sind, sofern sie ausdrücklich zur Verarbeitung ermächtigt und angemessen geschult wurden.

In der Regel werden keine personenbezogenen Daten der betroffenen Person an ein Drittland außerhalb der EU oder an internationale Organisationen übermittelt. Wenn dies für die Umsetzung des abgeschlossenen oder bereits bestehenden Vertrages mit dem Verantwortlichen und allgemeiner für die Zwecke laut dieser Datenschutzerklärung notwendig werden sollte, verpflichtet sich der Verantwortliche, dafür zu sorgen, dass die eventuelle Übermittlung unter Einhaltung der Vorgaben in Art. 45 (auf der Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses der Kommission) und Art. 46 (Bestehen angemessener Garantien) erfolgt, sofern zutreffend, und in jedem Fall im Sinne von Art. 49 der Verordnung.

10. Mitteilung der Daten

Die Mitteilung der Daten durch den Kunden/Lieferanten ist freiwillig; allerdings kann die eventuelle Weigerung, diese Daten mitzuteilen, dazu führen, dass der Vertrag/Dienst nicht oder nur teilweise ausgeführt werden kann.

11. Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung

Die Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist GILARDI SRL mit Sitz in GASSINO TORINESE (TO), Strada Chivasso 89, Steuernummer und USt.-Id.-Nr. 00597930015, Telefon +39.011.9606474, E-Mail gilardi@gilardilegnami.it

12. Rechte der betroffenen Person

Mit einer Anfrage an die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung per E-Mail an gilardi@gilardilegnami.it kann die betroffene Person bei GILARDI SRL Auskunft über die sie betreffenden Daten, die Berichtigung ungenauer Daten, die Ergänzung unvollständiger Daten, die Löschung der Daten, die Einschränkung ihrer Verarbeitung in den von Art. 18 DSGVO vorgesehenen Fällen verlangen und sich aus Gründen ihrer persönlichen besonderen Situation der ausgeführten Verarbeitung wegen berechtigten Interesses des Verantwortlichen widersetzen.

Die betroffene Person hat außerdem das Recht, wenn die Verarbeitung auf der Zustimmung oder dem Vertrag basiert und mit automatisierten Geräten durchgeführt wird, in einem strukturierten, üblichen und maschinenlesbaren Format die Daten zu erhalten sowie, sofern es technisch möglich ist,

sie ungehindert an einen anderen Verantwortlichen zu übertragen.

Die betroffene Person hat das Recht, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat, in dem sie ihren gewöhnlichen Wohnsitz hat oder arbeitet, oder im Staat, in dem die angenommene Verletzung auftrat, einzulegen.

13. Änderungen an der Datenschutzerklärung

Der Verantwortliche behält sich das Recht vor, jederzeit Änderungen an dieser Erklärung vorzunehmen, die den Benutzern der Website auf geeignete Weise mitgeteilt wird. Um die eventuellen Änderungen einzusehen, ist der Benutzer aufgefordert, diese Erklärung regelmäßig zu lesen; in der Erklärung ist immer das Datum der letzten Aktualisierung angegeben.

Cookie-Information

Art der gesammelten Daten

Navigationsdaten

Die IT-Systeme und Softwareverfahren für den Betrieb dieser Website erheben im Laufe ihres normalen Betriebs einige personenbezogene Daten, deren Übermittlung mit der Verwendung der Internet-Kommunikationsprotokolle verbunden ist. Diese Informationen werden nicht erhoben, um bestimmten betroffenen Personen zugeordnet zu werden, sie sind aber so geartet, dass sie durch Auswertungen und Verbindungen mit Daten, über die Dritte verfügen, eine Identifizierung der Benutzer ermöglichen können.

In diese Datenkategorie gehören die IP-Adressen oder Domain-Namen der Computer, die die Benutzer für die Verbindung zur Website verwenden, Adressen im URI-Format (Uniform Resource Identifier) der erforderlichen Ressourcen, die Uhrzeit der Anfrage, die verwendete Methode für die Anfrage an den Server, die Größe der Antwortdatei, der Zahlencode, der den Status der Serverantwort angibt (erfolgreich, Fehler usw.) und andere Parameter in Bezug auf das Betriebssystem und die IT-Umgebung des Nutzers.

Die Navigationsdaten werden ausschließlich im berechtigten Interesse erhoben, damit der Benutzer die Inhalte auf den Internetseiten des Verantwortlichen nutzen kann und diese korrekt verwaltet und geführt werden können. Diese Daten werden nur zu dem Zweck verwendet, um anonyme statistische Informationen über die Nutzung der Website zu erhalten und deren korrekte Funktionsweise zu kontrollieren. Sie werden sofort nach der Auswertung gelöscht.

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die die besuchten Webseiten an das Endgerät des Benutzers senden. Dort werden sie gespeichert, um beim nächsten Besuch wieder an die gleichen Webseiten zurückgesendet zu werden.

Für ausführlichere Informationen wird auf die spezifische Cookie-Information auf der Website verwiesen.

Vom Benutzer freiwillig mitgeteilte Daten

Die fakultative, ausdrückliche und freiwillige Sendung von E-Mails an die auf dieser Website angegebenen Firmenadressen führt wegen ihrer Natur zur anschließenden Erhebung der Adresse des Absenders, die erforderlich ist, um die Anfragen beantworten zu können, sowie von eventuellen anderen personenbezogenen Daten, die im Schreiben angegeben wurden. Die Rechtsgrundlagen der Verarbeitung sind also das rechtmäßige Interesse des Verantwortlichen, auf die eingegangenen Mitteilungen zu antworten, oder der Bedarf, vorvertragliche Anfragen der betroffenen Person zu bearbeiten. Die Daten werden für die erforderliche Zeit aufbewahrt, um eventuelle Anfragen des Absenders oder dem Verantwortlichen unterbreitete Fragen zu bearbeiten und jedenfalls für die Zeit, die von spezifischen Gesetzesverordnungen vorgeschrieben ist. Es ist daran zu erinnern, dass der Absender in jedem Fall das Recht hat, die Löschung der Daten nach den Verfahren, Bedingungen und mit den Einschränkungen gemäß Art. 17 DSGVO zu verlangen.

Wir fordern unsere Benutzer auf, in ihren Mitteilungen keine Namen oder andere personenbezogene Daten von Dritten zu senden, die nicht unbedingt notwendig sind.

Art der Verarbeitung

Der Verantwortliche wendet die geeigneten Sicherheitsmaßnahmen an, um den unbefugten Zugriff, Verbreitung, Änderung oder Zerstörung der personenbezogenen Daten zu verhindern.
Die Verarbeitung erfolgt mit IT- bzw. EDV-Geräten mit organisatorischen Verfahren und Logiken, die eng mit den angegebenen Zwecken verbunden sind. Neben dem Verantwortlichen könnten in einigen Fällen andere Personen Zugang zu den Daten haben, die in die Organisation der angebotenen Dienste einbezogen sind (Verwaltungs-, kaufmännisches, Marketingpersonal, Rechtsanwälte, Systemadministratoren) oder externe Personen (wie dritte Dienstleister von technischen Diensten, Postkuriere, Hosting Provider, IT-Gesellschaften, Kommunikationsagenturen), die bei Bedarf auch vom Verantwortlichen zu Auftragsverarbeitern ernannt werden. Die aktuelle Liste der Auftragsverarbeiter kann immer vom Verantwortlichen erbeten werden.

Ort

Die Daten werden an den Niederlassungen des Verantwortlichen und an anderen Orten verarbeitet, an denen die mit der Verarbeitung beauftragten Parteien lokalisiert sind.
Die personenbezogenen Daten des Benutzers könnten in ein anderes als sein Aufenthaltsland übermittelt werden.

Wenn eine solche Übermittlung erfolgt, kann der Benutzer sich auf die entsprechenden Abschnitte in diesem Dokument berufen oder Informationen vom Verantwortlichen unter den oben angegebenen Kontaktdaten erbitten.

Aufbewahrungsdauer

Die Daten werden für die Dauer verarbeitet und aufbewahrt, die für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, erforderlich ist.

Das heißt:

  • Die personenbezogenen Daten, die für Zwecke in Verbindung mit der Ausführung eines Vertrages zwischen dem Verantwortlichen und dem Benutzer erhoben werden, werden bis zur abgeschlossenen Ausführung dieses Vertrages aufbewahrt.
  • Personenbezogene Daten, die für Zwecke im Rahmen des berechtigten Interesse des Verantwortlichen erhoben werden, werden bis zur Erfüllung dieses Interesses aufbewahrt. Der Benutzer kann weitere Informationen in Bezug auf das berechtigte Interesse des Verantwortlichen in den entsprechenden Abschnitten dieses Dokuments oder durch Kontaktaufnahme zum Verantwortlichen erhalten.

Wenn die Verarbeitung auf der Einwilligung des Benutzers beruht, kann der Verantwortliche die personenbezogene Daten länger aufbewahren, solange die genannte Einwilligung nicht widerrufen wird. Außerdem kann der Verantwortliche durch eine gesetzliche Pflicht oder durch Anordnung einer Behörde gezwungen sein, die personenbezogenen Daten länger aufzubewahren.

Am Ende der Aufbewahrungsdauer werden die personenbezogenen Daten gelöscht. Daher können bei Ablauf dieser Frist die Rechte auf Auskunft, Löschung, Berichtigung und Übertragbarkeit der Daten nicht mehr ausgeübt werden.

Zwecke der Verarbeitung der erhobenen Daten

Die Daten des Benutzers werden gesammelt, damit der Verantwortliche seine Dienste erbringen kann, insbesondere um die korrekte Funktionsweise der Website zu garantieren und die Interaktion mit externen Plattformen zu ermöglichen, ferner um statistische und Visualisierungsdaten zu erheben.

Rechte des Benutzers

Die Benutzer können bestimmte Rechte in Bezug auf die vom Verantwortlichen verarbeiteten Daten ausüben.

Im Einzelnen hat der Benutzer das Recht:

  • die Zustimmung jederzeit zu widerrufen. Der Benutzer kann die Zustimmung zur Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten, die er früher ausgedrückt hat, widerrufen.
  • sich der Verarbeitung seiner Daten zu widersetzen. Der Benutzer kann sich der Verarbeitung seiner Daten widersetzen, wenn diese auf einer anderen Rechtsgrundlage als bei der Zustimmung erfolgt.
  • Auskunft über seine Daten zu erhalten. Der Benutzer hat das Recht, Auskunft über die vom Verantwortlichen verarbeiteten Daten sowie über bestimmte Aspekte der Verarbeitung zu erhalten und eine Kopie der verarbeiteten Daten ausgehändigt zu bekommen.
  • die Daten zu überprüfen und die Berichtigung zu verlangen. Der Benutzer kann die Korrektheit seiner Daten überprüfen und ihre Aktualisierung oder Korrektur verlangen.
  • die Einschränkung der Verarbeitung zu erreichen Wenn bestimmte Voraussetzungen vorliegen, kann der Benutzer die Einschränkung der Verarbeitung seiner Daten verlangen. In diesem Fall verarbeitet der Verantwortliche die Daten für keinen anderen Zweck als ihre Aufbewahrung.
  • die Löschung oder Entfernung seiner personenbezogenen Daten zu erreichen. Wenn bestimmte Voraussetzungen vorliegen, kann der Benutzer die Löschung seiner Daten durch den Verantwortlichen verlangen.
  • seine Daten zu erhalten oder sie an einen anderen Verantwortlichen zu übertragen. Der Benutzer hat das Recht, seine Daten in einem strukturierten, üblichen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und, wenn es technisch machbar ist, die Übertragung an einen anderen Verantwortlichen ohne Behinderungen zu erreichen. Diese Vorschrift gilt, wenn die Daten mit automatisierten Geräten verarbeitet werden und die Verarbeitung auf der Zustimmung des Benutzers, auf einem Vertrag, dessen Partei der Benutzer ist, oder auf damit verbundenen Vertragsmaßnahmen basiert.
  • Beschwerde einzulegen. Der Benutzer kann Beschwerde bei der zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde einlegen oder gerichtlich vorgehen.

Ausübung der Rechte

Um die Rechte des Benutzers auszuüben, können die Benutzer einen Antrag an die Kontaktdaten des Verantwortlichen, die in diesem Dokument angegeben sind, richten. Die Anträge werden kostenlos aufgenommen und vom Verantwortlichen so schnell wie möglich bearbeitet.

Änderungen an dieser Datenschutzerklärung

Die hier erteilten Informationen können überarbeitet werden nach:

  • Änderungen des Datenschutzgesetzes in Bezug auf die hier betreffenden Aspekte;
  • technologischen Implementierungen der Website, die die derzeitigen Verarbeitungsweisen beeinflussen;
  • Veränderungen in der Datenschutzstruktur des Verantwortlichen, die den Benutzer betreffen können.

Die Benutzer werden höflich aufgefordert, diese Datenschutzerklärung regelmäßig einzusehen, so dass sie über die Art der Verarbeitung stets aktuell informiert sind.

Gesetzesverweise

Die vorliegende Datenschutzerklärung ist auf der Grundlage mehrerer Gesetzesvorschriften verfasst, darunter Art. 13 und 14 der Verordnung (EU) 2016/679.

Sofern es nicht anders angegeben ist, bezieht sich diese Datenschutzerklärung ausschließlich auf diese Website.

Empfänger der Daten

Die erhobenen Daten können neben der internen Verarbeitung an den Niederlassungen des Unternehmens je nach den spezifischen Anforderungen an folgende Kategorien von Empfängern übermittelt werden:

  • Plattformen für die Datenverarbeitung und -speicherung;
  • IT- und Systemwartungs-Dienstleister;
  • Webmail Provider.

Die aktuelle Liste der Auftragsverarbeiter ist immer am Sitz des Verantwortlichen erhältlich.

Übermittlung der Daten ins Ausland

Derzeit ist der Fall von Datenübermittlung in Nicht-EU-Länder nicht vorgesehen. Wenn diese Notwendigkeit eintreten sollte, verpflichtet sich der Verantwortliche, die angemessenen Sicherheitsstandards in diesen Ländern gemäß Kapitel V der Verordnung zu prüfen.

Aufbewahrungsfristen der Daten

Die mitgeteilten Daten werden in unseren Archiven für die Dauer der bestehenden Beziehung zwischen dem Verantwortlichen und den Firmen, die mit ihm kaufmännische Beziehungen oder eine Zusammenarbeit unterhalten, aufbewahrt.

Rechte der betroffenen Person

Die betroffene Person hat das Recht, bei der verantwortlichen Stelle für die Datenverarbeitung Auskunft über die personenbezogenen Daten, die Berichtigung oder Löschung derselben oder die Einschränkung der Verarbeitung zu erreichen und sich ihrer Verarbeitung zu widersetzen. Es besteht auch das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Wenn die betroffene Person eine unrechtmäßige Verarbeitung sieht, hat sie das Recht, sich an eine Aufsichtsbehörde zu wenden. Für Italien ist dies die Datenschutzbehörde Il Garante per la Protezione dei Dati Personali, Piazza di Monte Citorio n. 121 – 00186 ROM; Fax: 06.69677.3785
(+39) 06.696771 E-Mail: garante@gpdp.it Website: http://www.garanteprivacy.it

Obligatorische oder fakultative Art der Datenmitteilung und Folgen einer eventuellen Weigerung der Mitteilung

Die Mitteilung der Daten ist obligatorisch in allen Punkten, die gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen unterliegen, welche den Verantwortlichen und das Unternehmen, dem die betroffene Person angehört, verbinden. Daher kann eine eventuelle Weigerung, die Daten ganz oder teilweise mitzuteilen, dazu führen, dass der Unterzeichnende den Vertrag nicht ausführen oder nicht alle darin vorgesehenen Auflagen korrekt erfüllen kann.

DER „VERANTWORTLICHE“ FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist Gilardi Legnami Srl mit Geschäftssitz in Strada Chivasso 89 – 10090 Gassino Torinese (Turin, Italien); Steuernr. und USt.-Id.-Nr. 00597930015, erreichbar unter der E-Mail-Adresse: commerciale@gilardilegnami.it